8. September Fest Mariä Geburt

7. September 2011

theotokouAm 1. September hat das orthodoxe Kirchenjahr begonnen. Das erste Fest im neuen Kirchenjahr ist das Fest Mariä Geburt. Es ist kein gesetzlicher Feiertag. Viele Gemeinden und Klöster mit Marienkirchen feiern aber an dem Tag ihr panigyri, ihr Kirch(weih)fest, wie beispielsweise in dem Ort Kardamena auf der Insel Kos, aus deren Mariä Geburt geweihter Kirche die nebenstehende Ikone stammt. Am Vorabend des Fests wird sie mit Blumen geschmückt und in einer Prozession durch den Ort getragen. Am Festtag selbst findet nach einem festlichen Gottesdienst ein großes Gemeindefest mit Musik und Tanz statt. Ähnlich verhält es sich im auch Moni Vronda genannten Kloster Panagia Vrontiani auf der Insel Samos. Dort findet die Prozession am Festtag selbst im Klosterhof statt, während in einem großen Kessel Giorti kocht, eine Festspeise aus Getreide, Zwiebeln und Ziegenfleisch, um die Festbesucher anschließend zu verköstigen. Im rund zwei Kilometer entfernten Dorf Vourliotes gibt es an den Abenden des 7. und 8. September ein Dorffest mit Musik und Tanz. Solche panigyria feiern viele Klöster und Gemeinden mit Marienkirchen, wie beispielsweise auch Mesochori auf Karpathos, Gortynia in Arkadien und die Kirche Panagia Kanala auf Kythnos. Auf der Insel Spetses gedenkt am 8. September zudem der Schlacht von Spetses von 1822 im Griechischen Befreiungskampf gegen die Türken. Alljährlich werden die damaligen Ereignisse nachgespielt und es gibt ein großes Fest und Feuerwerk.

klosterVrondaSamosKlosterfest an Mariä Geburt im Kloster Panagia Vrontiani auf der Insel Samos. Stundenholz und Glocken kündigen den Beginn er Prozession an.

SamosKlosterVronda

Die Marienikone wird rund um die Kirche durch den Klosterhof getragen.

SamosVrondaGiortiNach der Prozession werden die Festbesucher im Kloster verköstigt.

DorffestVourliotes

Am Abend und Vorabend des Festes Mariä Geburt feiert das Dorf Vourliotes auf Samos, das etwa zwei Kilometer vom Kloster Vronda entfernt ist,  mit Musik und Tanz.

theotokouKosPanigyri Mariä Geburt in Kardamena auf der Insel Kos

Leib+Seele - über alles, was es für beide an Griechischem zu genießen gibt

  1. Bisher keine Kommentare
  1. 8. September 2011, 09:56 | #1