Die Große Woche

8. April 2012

ParosMarpissaKarwocheWährend Katholiken und Protestanten diesen Sonntag, den 8. April 2012, bereits Ostern feiern, ist für die orthodoxen Griechen heute Palmsonntag. Denn 2012 fallen die orthodoxen Ostertermine eine Woche später als die der Westkirchen. Der Palmsonntag (Kyriaki ton Vajon oder Kyriaki tou Lazarou) bildet den Auftakt  zu der unserer Karwoche entsprechenden „Großen Woche“ (Megali Evdomada). Es ist Brauch, ein spezielles, Lazarakia genanntes Gebäck für den Palmsonntag oder „Sonntag des Lazaros“ zu backen. Der Teig darf keine tierischen Bestandteile enthalten, da ja strenge Fastenzeit herrscht. Es werden daraus kleine Menschenkörper geschaffen, die wie in ein Leichentuch gewickelt aussehen.

Die Gottesdienste der letzten Tage vor Ostern sind gut besucht. Sie erinnern an die letzte Woche im Leben Christi und stellen seine Passion, sein Leiden, symbolisch nach. Auch diejenigen, die den Fastenregeln ansonsten nicht streng folgen und nicht 46 Tage lang auf Fleisch verzichten wollten, tun dies großenteils zumindest in den letzten Tagen vor Ostern. Viele Restaurants tragen dem Rechnung und bieten spezielle Fastenspeisen an, wie hier das Restaurant „die Mühlen“ (I Mylli) auf der Insel Ios. In der „Großen Woche“ gibt es Fastenspeisen, am Ostersamstag dann die typische Ostersuppe Magiritsa und am Ostersonntag Lamm vom Spieß.

IosFastenspeisen

Auf Korfu findet am Palmsonntag alljährlich eine große Prozession zu Ehren des Inselheiligen Spyridon statt.

Allgemein, Leib+Seele - über alles, was es für beide an Griechischem zu genießen gibt