Documenta 14 – Von Athen lernen

30. Dezember 2016

Die Documenta – eine der größten internationale Ausstellungen moderner Kunst – findet seit 1955 alle fünf Jahre in der deutschen Stadt Kassel statt.
Erstmals soll nun ihre Perspektive verdoppelt und die Ausstellung auf zwei Städte verteilt werden: Kassel und Athen, wo sie bereists am 8. April 2017 startet. Denn das Motto der diejährigen Documenta, der Documenta 14, ist „Von Athen lernen“. Da laut ihrem künstlerischen Leiter Adam Szymczyk griechische Probleme bald zu Weltproblemen werden, soll sich der Blick auf der Suche nach Inspiration auf Griechenland und insbesondere Athen richten. Arbeitskraft, Engagement und Ideen will die Stadt Athen in das Projekt Doppelstandort einbringen. Finanziell soll von ihrer Seite nichts darin investiert werden, wie ihr Bürgermeister Yiorgos Kaminis bei einer Pressekonferenz im Rathaus von Athen im Zuge der schon 2015 angelaufenen gemeinsamen Vorbereitungen betonte.

Quellen, die viele weitere interessante Informationen beinhalten:
Greeknewsagenda.gr und
hna.de

Leib+Seele - über alles, was es für beide an Griechischem zu genießen gibt