Feb13


Februar 2013

Veranstaltungstipps für den deutschen Sprachraum
und interessante Termine und Feste in Griechenland in diesem Monat


Veranstaltungshinweise vorbehaltlich Änderungen und ohne Gewähr – Bitte vergewissern Sie sich über Details und Aktualisierungen bei den Veranstaltern!



1. Februar 2013,  Heidelberg, DE

20.15 Uhr im Deutsch-Amerikanischen Institut, Sofienstr. 12, DE-69115 Heidelberg

Der griechische Autor Petros Markaris liest auf Deutsch aus seinem Krimi „Zahltag“

2. Februar 2013, München, DE

Alexandros Karozas: The Kavafis Project im  Gasteig,  Philharmonie, München
Klassische griechische Musik mit George Dalaras, dem Wiener Kammer Orchester und der Wiener Singakademie
Dirigent: Stefan Vladar

2. Februar 2013, Menden, DE

19.30 Uhr im Alten Ratssaal, Hauptstr. 48, DE-58706 Menden

Der griechische Autor Petros Markaris liest auf Deutsch aus seinem Krimi „Zahltag“

2./3. Februar 2013, Basel, CH

Tänze aus Griechenland mit Dimitris Barbaroussis
Kurs I – Griechische Tänze für alle (leichte Tänze)
Samstag, den 02.02.2013: 12.00 – 16.00 Uhr
Sonntag, den 03.02.2013: 14.00 – 17.30 Uhr
Kurs II ( für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen)
Samstag, den 02.02.2013: 16.30 – 20.30 Uhr
Sonntag, den 03.02.2013: 10.00 – 13.30 Uhr

6. Februar bis 8. März 2013, Berlin, DE

„Augenblicke auf Korfu“ – Ausstellung mit Aquarellen von Hans-Jürgen Gaudeck in der griechischen Kulturstiftung

09./10. Februar 2013,  Augsburg, DE

Tanzseminar „Griechische Tänze mit Dimitris Barbaroussis“
Samstag, den 09. 02. 2013 : 15.00 – 19.00 Uhr
Sonntag, den 10. 02. 2013: 10.00 – 14.00 Uhr
im Sportkreisel, Eberlestr. 29, 86157 Augsburg

13. Februar 2013, Raum Bern, CH

20.00 Uhr im Tell-Saal in Ostermundigen

Lefkada und Parga mit Epirus – Video-Film von Fred Wyss (aus dem Programm der Hellas-Freunde Bern)

16./17. Februar 2013, Köln, DE

Tänze aus Griechenland mit Dimitris Barbaroussis
Halle 4 – Deutsche Sporthochschule Köln, Carl-Diem-Weg 6, Tel – 0221 49820
Kurs I / Einsteiger und Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen
Samstag, den 16.02.2013: 12.00 – 16.00 Uhr
Sonntag, den 17.02.2013 : 9.30 – 12.30 Uhr
Kurs II / Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen
Samstag, den 16.02.2013: 16.30 – 20.30 Uhr
Sonntag, den 17.02.2013: 13.00 – 16.30 Uhr

20., 21. Februar 2013, Köln, DE

20.00 Uhr im roten Saal des COMEDIA Theaters, Vondelstraße 4–8
, 50677 Köln
GELDGOTT//CHOR DER EMPÖRTEN –  Ein Lustspiel von Kostas Papakostopoulos nach „Ploutos“ von Aristophanes, ( aus dem Programm der Freunde des deutsch griechischem Theaters im Rahmen der Residenztage der Stadt Köln)

22. Februar 2013, Berlin, DE

19.00 Uhr in der Griechischen Kulturstiftung
“Griechenland isst anders“ – Präsentation des griechischen Kochbuchs mit der Autorin Jotta Mitsiou-Polychronidou

22. bis 24. Februar 2013,  St. Pölten, AT

Tänze aus Griechenland mit Dimitris Barbaroussis  im Bildungshaus St. Hippolyt
Freitag, den 22.02.2013: 19.00 – 21.00 Uhr
Samstag, den 23.02.2013: 09.00 – 12.00 Uhr und 19.30 – 21.00 Uhr
Sonntag, den 24.02.2012: 09.30 – 13.00 Uhr anschl. Mittagessen

23. Februar 2013, Stuttgart, DE

19.00 Uhr im Mozartsaal, Liederhalle Stuttgart

Konzert „Brücken bauen“ – Werke von Theodorakis, Chatzidakis und anderen internationalen Künstlern.
Aus dem Programm des Vereins der Neokesarioten Präfektur Pieria e.V.
Kartenvorverkauf: 0711/4101322



Veranstaltungshinweise vorbehaltlich Änderungen und ohne Gewähr – Bitte vergewissern Sie sich über Details und Aktualisierungen bei den Veranstaltern!


Apokries
der griechische Karneval

Die Apokria (Plural Apokries) genannte griechische Fastnacht gliedert sich in drei Wochen, die auf die Fastenzeit einstimmen, in denen aber auch ausgelassen gefeiert wird: Profoni, Kreatini und Tirofagou.

Das Ende dieser Zeit und den Beginn der Fastenzeit markiert ein gesetzlicher Feiertag, der sogenannte „Saubere Montag“ (Katheri Deftera).

Die griechischen Karnevaltermine 2013

Triodion: Sonntag, 24. Februar 2013
In der Kirche wird ab diesem Termin der griechisch-orthodoxen Tridion-Lithurgie für die Wochen vor Ostern gefolgt. Der Name leitet sich von den drei Oden ab, die gesungen werden. Der Tag gilt auch als Faschingsauftakt. Denn traditionell gliedert sich der griechische Karneval in drei Wochen. Dieser Tag steht am Beginn der ersten davon. Als Profoni (Ankündigungswoche) wird diese Woche genannt. Denn nach altem Brauch sollen Stadtschreier und Trommelwirbel in in diesen Tagen den Beginn des Karnevals verkünden. Einige Karnevalshochburgen wie etwa Patra haben jedoch bereits zwei Wochenenden eher ihren Faschingsauftakt gefeiert

Tsiknopempti: Donnerstag, 7. März 2013
Mit „verbrannt riechender Donnerstag“ oder freier übersetzt „Grilldonnerstag“ könnte man „Tsiknopempti“ übersetzen. An diesem Tag huldigt man noch einmal ausgiebig dem Fleischkonsum. Denn es herrscht Kreatini, die „Fleischwoche“, bevor ab der folgenden Woche neben Vegetarischem nur noch Milchprodukte gegessen werden dürfen und schließlich die Fastenzeit anbricht. Darum wird der Tsiknopempti gern mit Grillfesten gefeiert.  Am folgenden Wochenende geht es in vielen griechischen Fastnachthochburgen hoch her.

Höhepunkt der griechischen Fastnacht: Freitag, 15. März. bis So., 17. März 2013
Die letzte, Tirofagou (Käsekost-) genannte Woche der griechischen Fastnacht strebt an diesem Wochenende dem Karnevalshöhepunkt entgegen. Es gibt  in vielen Städten Paraden und Musik auf öffentlichen Plätzen.

Katheri Deftera: Montag, 18. März 2013
„Katheri Deftera“bedeutet „Sauberer Montag“. Mit diesem Montag klingt die Faschingszeit aus. Er ist gesetzlicher Feiertag und wird bereits der Fastenzeit zugerechnet. Die griechisch-orthodoxen Fastenregeln sind sehr komplex. So dürfen an diesem Tag noch Fische, Weichtiere und Meeresfrüchte verzehrt werden, während später im Lauf der Fastenzeit auch streng vegane Fastentage warten. Man feiert also an diesem Tag noch einmal mit einem üppigen Picknick aus den erlaubten Speisen und lässt gern Drachen steigen.


Namenstage und lokale Feste im Februar

 

2. Februar – Darstellung des Herrn im Tempel

Kirchen, die der Darstellung des Herrn geweiht sind, feiern den Tag mit einem festlichen Gottesdienst. In manchen Kirchengemeinden gibt es bereits am Abend vorher ein fröhliches Fest begeht. Gefeiert wird beispielsweise auf Kreta bei Kaliviani, auf Astypalea, in Kallirachi auf Thasos und Chtikado auf Tinos

10. Februar – Ag. Charalambos

Auch dieser Tag ist ein lokales Kirchenfest. Alle Kirchen, die dem Heiligen Charalambos geweiht sind, feiern ihr Patronatsfest, so zum Beispiel auf der Insel Kea, dessen Inselheiliger der Heilige Charalambos ist, aber auch auf der ägäischen Insel Symi,  in Pyrgos auf dem Peloponnes und Xanthi in Westthrakien.

20. Februar –  Ioannina feiert seine Befreiung von der Türkenherrschaft 1913


Ihre Veranstaltung?

Sind Sie selbst Veranstalter? Möchten Sie ein weiteres passendes Event vorschlagen? Gern halten wir diese Liste so vollständig wie möglich und freuen uns über Ihre E-Mail.