Nov13

Events für Freunde griechischer Kultur im November 2013

eventsde

vorbehaltlich Änderungen und ohne Gewähr – Bitte vergewissern Sie sich über Details und Aktualisierungen bei den Veranstaltern


03. November 2013, Köln, DE

Konzert mit Eleni Tsaligopoulou
Beginn: 20:30 Uhr, Gaststätte ALTEBURG, Alteburger Str. 139, 50968 Köln
Infos unter Tel. 02232-44336
(aus dem Programm der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Hagen e.V.)

06. November 2013, Essen, DE

Mein süßer Kanarienvogel
Beginn: 19:00 Uhr, Ort: VHS, Raum E.11, Essen
Die Königin des Rembetiko! – Eine Reise durch das Leben und die Musik von Roza Eskanazi
(aus dem Programm der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Hagen e.V.)

06. November 2013, DE

EIN URWALD IN EUROPA oder EIN BIOTOP IN GRIECHENLAND?
Beginn: 19:30 Uhr

GEMEINDESAAL LUTHERKIRCHE MARTIN-LUTHER-PLATZ 4,50667 KÖLN (NÄHE CHLODWIGPLATZ/ULREPPFORTE)
KARTEN-RESERVIERUNG:SUEDSTADT.LEBEN@KOELN.DE

Aristophanische Komödie über griechische und andere Verhältnisse. Europaagrarpolitik, chemische Industrie und örtliche Klientelwirtschaft haben ein ehemaliges Urwaldgebiet im Nordosten Griechenlands verwüstet. Nichts wächst mehr – und eine ökologische Katastrophe bedroht Mensch und Tier. In höchster Not organisiert sich das Tierreich und nimmt sein Schicksal in die eigenen Tatzen, Krallen und Flügel. Solidarität und Selbstorganisation sind die Gebote der Stunde. Ist das bei der Fülle gegensätzlicher Lebensbedingungen und Interessen möglich? „… Das ist phantasieVier Personen lesen, spielen und singen volles, pralles und enga-in sechs Szenen, wie den verkommenen giertes Volkstheater…“ Verhältnissen beizukommen ist. Eine spannende Realsatire mit konkret-utopischer Perspektive.

Nach der Lesung informiert Xenofon Zissis aus Thessaloniki, wie es den ökologischen und ökonomischen Selbstorganisations- und Selbsthilfeprojekten unter den Bedingungen der nun seit 3 Jahren herrschenden Sparpolitik der Troika geht: über die Landbesetzer auf einem Militärgrundstück, über Lebensmittelverteilung, über medizinische Versorgung und ob die Wasserwerksgenossenschaft von Thessaloniki die Privatisierung verhindern konnte.

(aus dem Programm der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Hagen e.V.)

07. November, Basel, CH

Buchhandlung „Das Narrenschiff“ in Basel:
Telemachos Hatziisaak liest aus seinem neuen Roman Sabotageakt
Die Lesung wird moderiert vom ehemaligen Bundesratssprecher Oswald Sigg

07. November 2013, Dormagen, DE

ATHOS: Klöster-Mythos-Landschaften
Beginn: 19:00 Uhr
Digitale Multivision in der VHS-Dormagen, Kurs Nr. K1213, Raum 2.01
Langemarkstr. 1-3
41539 Dormagen

(aus dem Programm der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Hagen e.V.)

13. November 2013, Raum Bern, CH

19:30 Uhr im Tell-Saal in Ostermundigen

Das Kaffeehaus der Lügen – Griechische Erzählung mit Live-Musik mit Juno und Felix Haller
Ausgehend von der Erzählung  „Kaffeehaus der Lügen“ der von der Insel Chios stammenden Schriftstellerin Despina Tomasani präsentieren Juno und Felix Haller Lieder und Texte über das Meer, die Fischer, über Rebetiko-Sängerinnen und Hafenkneipen.
Juno Haller (Geige, Gesang) und Felix Haller (Erzähler, griechische Laute, Akkordeon) sind seit 33 Jahren in die griechi­sche Kultur eingetaucht. Sie musi­zieren mit den Bands „Kafenion“ griechisch und mit „Chef dé kef“ international.
(aus dem Programm der Hellasfreunde Bern)

15. bis 24. November 2013, München, DE

27. Griechische Filmwoche im Gasteig

Freitag 15. November 18:00 Uhr , Basel, CH

Skulpturhalle, Mittlere Strasse 17, Basel
„Die byzantinische Kunst heute — Ikonenmalerei¨
Kyriakos Lazarides und Matina Lampropoulou malen im Beisein des Publikums eine Ikone. Die Künstler erklären dabei die verschiedenen Stadien der Ausführung.
(Aus dem Programm des Kulturvereins der Freunde Griechenlands)

15./16. November 2013, Dortmund, DE

„Griechenlands Schätze – Symposium zur Bedeutung Griechenlands
Das Symposium der Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften unter dem Arbeitstitel „Griechenlands Schätze – Symposium zur Bedeutung Griechenlands“ findet in diesem Jahr von Freitag, 15.11.2013 bis Samstag, 16.11.2013 in den Räumen der Auslandsgesellschaft Nordrheinwestfalen e.V., Steinstraße 48, Dortmund, statt.
Es sind drei Schwerpunkte geplant: Archäologie, „Vom Unglück ein Grieche zu sein“ und „Was können wir derzeit für Griechenland tun“ (Anregungen für unsere Mitgliedsgesellschaften). Als Referenten werden u.a. Frau Prof. Sporn, ab März 2014 Leiterin des Deutschen Archäologischen Instituts in Athen und Prof. Tsakalos, Universität Thessaloniki, erwartet. Als Begleitprogramm wird am Freitagnachmittag eine Führung im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte angeboten, das auch eine umfangreiche Antikensammlung beherbergt. Abends treffen sich die Teilnehmer zu einer gemütlichen Runde. Im Tagungshotel „Königshof“, Königswall 4-6, das, wie auch die Auslandsgesellschaft, in unmittelbarer Umgebung des Dortmunder Hauptbahnhofes liegt, ist bereits unter dem Stichwort „Auslandsgesellschaft NRW“ ein Zimmerkontingent bis zum 15.10.2013 zu den Preisen EZ 79 € und DZ 89 € vorbestellt. Das Hotel ist zu erreichen unter Tel.: 0231 57041, Fax: 0231 57040, E.Mail: hotelkoenigshof@versanet.de und im Internet unter www.hotel-koenigshof.biz.
Veranstaltungsort Auslandsgesellschaft Nordrheinwestfalen e.V.
Steinstraße 48, 44033 Dortmund

20. November 2013, Pforzheim, DE

19.00 Uhr, Petros Markaris liest in deutscher Sprache im PZ-Forum, Poststr./Ecke Luisenstr.
75172 Pforzheim  in der Reihe »Autorenforum der Pforzheimer Zeitung«

 21. November,Bern, CH

19:00 Uhr in der Aula Campus Muristalden, Muristrasse 8, Bern
Lesung mit Petros Markaris
Der bekannte griechische Schriftsteller liest, in deutscher Sprache, aus seinem neusten Kostas-Charitos-Kriminalroman „Abrechnung“, erschienen im September 2013 im Diogenes-Verlag

23. November 2013, Frankfurt, DE

Großes, vom frankfurter kretischen Verein „KNOSSOS“ organisiertes kretisches Fest mit den Musikern Manolis CHRONAKIS, Georgios DRETAKIS und Dimitris KIMIONIS im Restaurant Blau-Gelb, Am Ginnheimer Wäldchen 3, 60431 Frankfurt , ab 20:00 Uhr

23. November 2013, Essen, DE

Beginn: 19:00 Uhr, Ort: Großer Saal der VHS Essen
Die Gruppe AXION ESTI startet eine musikalische Erkundung des Mittelmeers.
Die fünf Musiker bewegen sich in einem breiten Spektrum aus Motiven der traditionellen griechischen Musik und haben sich zum Ziel gesetzt, durch ihre Konzerte die Vielfalt der griechischen Musik zu vermitteln. Auf volkstümlichen und klassischen Instrumenten spielen sie traditionelle Lieder Griechenlands.
(aus dem Programm der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Hagen e.V.)

24. November 2013, München, DE

19.00 Uhr – Petros Markaris liest in der
Black Box im Gasteig,Rosenheimer Str. 5, 81667 München,  in deutscher Sprache im Rahmen der 54. Münchner Bücherschau.
Moderation: Eleni Torossi

26. November 2013, Murnau, DE

20.00 Uhr  in der Buchhandlung Gattner, Obermarkt 13, 82418 Murnau
Petros Markaris liest in deutscher Sprache

26. November 2013, Köln, DE

Der unmaskierte Dichter: Konstantinos Kavafis
Beginn: 20:00 Uhr, Literaturhaus Köln e.V., Belgisches Haus
Cäcilienstraße 46 50968 Köln
Danae Coulmas, Autorin und Biografin von Kavafis, und Niki Eideneier, vormals Verlegerin des Romiosini Verlags, vermitteln in einem Frage- und Antwortspiel Momentaufnahmen von Kavafis‘ Leben – und ermöglichen durch eine erhellende Auswahl der Gedichte eine Annäherung. Der Lyriker Alexios Mainas wird mit seiner griechisch-deutschen Rezitation ebenso wie die Mezzosopranistin Alexandra Gravas durch ihre musikalische Interpretation der Veranstaltung einen besonderen Glanz verleihen.
(aus dem Programm der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Hagen e.V.)

27. November 2013, Ulm, DE

20:00 Uhr im Club Orange, Einsteinhaus, Kornhausplatz 5, 89073 Ulm
Lesung von Petros Markaris in deutscher Sprache in der Reihe »Autor im Gespräch« unter der Moderation von Wolfgang Niess

30.11.2013, Wien AT

im Wiener Konzerthaus, 19:30 Uhr

150 Jahre Kavafis! Alexandros Karozas „THE KAVAFIS PROJECT

mit George Dalaras, dem Wiener Kammer Orchester, der Wiener Singakademie und Dirigent Stefan Vladar



Ihre Veranstaltung?

Sind Sie selbst Veranstalter? Möchten Sie ein weiteres passendes Event vorschlagen? Gern halten wir diese Liste so vollständig wie möglich und freuen uns über Ihre E-Mail.