Griechische Ostergrüße und -wünsche

1. Mai 2016

Heute ist in Griechenland Ostersonntag. Und so begrüßen und beglückwünschen sich die Griechen zu dem Fest:
Der Fremde mit wenig Griechischkenntnissen kann sich natürlich damit begnügen, seinen griechischen Freunden schlicht „Frohe Ostern!“  zu wünschen, also sagen:

OstereiΚαλό Πάσχα! (buchstabengetreu transkribiert: kaló pásxa!;
gesprochen: kaló pás-cha, wobei der Akzent jeweils auf dem Buchstaben steht, auf dem die Betonung liegt) = wörtlich: Gute Ostern!

EiΧρόνια πολλά! (chrónia pollá) = Viele (glückliche) Jahre!
Wer sich einfach nur das merkt, hat viele Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Denn das kann man immer sagen, wenn es etwas zu feiern gibt, sei es Namenstag, Geburtstag, Hochzeit, Neujahr oder irgendein Kirchenfest, wie beispielsweise eines der vielen panigíria.

Doch wird der Reisende, wenn er in Griechenland unterwegs ist, bemerken, dass die Griechen je nachdem, welcher Tag der Osterzeit gerade ist, auch andere Ostergrüße und -wünsche gebrauchen:

Καλή Ανάσταση! (kalí anástasi!) = Gute Auferstehung!
sagt man von Gründonnerstag bis Ostersamstag

 

Osterei

Nachdem am Ostersamstag um Mitternacht Christi Auferstehung gefeiert wurde und das Heilige Feuer die Kerzen der Kirchgänger zum Leuchten gebracht hat, lautet der Ostergruß
Χριστός Ανέστη! (Christós Anésti!) = Christus ist auferstanden!
Darauf wird geantwortet mit:
Aληθώς Aνέστη! (Alithós Anésti!) = Wahrhaftig auferstanden!

Damit will ich auch allen meinen Lesern, die heute griechisch orthodoxe Ostern feiern, von Herzen ein frohes Fest wünschen!

Wort+Tat - über Praktisches rund ums Reisen: Kommunikation, Transport- u. Zahlungsmittel ...