griechische Toiletten

19. November 2010

toiletteschild

Am 19. November ist Welttoilettentag. Diesen 2001 von der Welttoilettenorganisation ausgerufenen und von den Vereinten Nationen mitgetragenen regelmäßigen Jahrestag will ich zum Anlass nehmen, mal einen Blick auf griechische Toiletten zu werfen. Zum Glück gehört Griechenland nicht zu den Ländern, in denen heute diesbezüglich derartig gesundheitsschädliche Missstände herrschen, dass es eines eigenen Gedenk- und Aktionstags bedarf, um zu deren Überwindung aufzurufen. Doch sind solche Welttage stets willkommener Anlass, auf die Diversität zwischen den Ländern dieser Welt zu blicken. So mancher Reisende mag ja schon Befremden gespürt haben, wenn er ein „stilles Örtchen“ in Griechenland aufsuchte.

toilette

toilettekeinpapierBekommt er das Bedürftnis dazu in einer Taverne, so wird er auf die Frage nach der Toilette oft nach Draußen geschickt, wo sie sich in einem Anbau oder eigenen kleinen Häuschen befindet. Obwohl vielerorts großer Wassermangel herrscht, ist eine Klospülung mit fließendem Wasser auch in Griechenland die Regel. Jedoch lässt man es spärlich fließen, so dass der Wasserschwall nicht immer ausreicht, um die Kloschüssel komplett zu spülen. Dann heißt es entweder warten, bis sich der Wasserbehälter wieder gefüllt hat, oder zu dem zuweilen bereitstehenden Wassereimer greifen. 

Papier nicht in die Kloschüssel, sondern in den Eimer werfen!

Die wassersparende Spülung ist teils auch der Grund dafür dass  – außer in komfortablen, modernen Häusern – normalerweise kein Klopapier und natürlich auch sonst nichts in die Toilettenschüssel geworfen werden darf. Das gehört in den Papiereimer, der in keiner Toilette fehlt, während Wassereimer nur manchmal anzutreffen sind, wohl eben dann, wenn schon mit Problemen gerechnet wird.  Ein weiterer Grund dafür, dass kein Papier ins Klo geworfen werden darf, ist dass in ländlichen und Ortsrand-Gebieten Häuser zuweilen nicht an die Kanalisation angeschlossen sind, sondern eine Senkgrube haben. Weil immer wieder Touristen diese Griechen durchaus vertraute Handhabung missachten, haben sich die Griechen phantasievolle Schilder ausgedacht, mit denen sie darauf hinweisen.

toilettekeinpapier1

toilettepapierkorb

Nicht immer sind getrennte Damen- und Herrentoiletten vorhanden. Gibt es sie, so lauten die Aufschriften:

für Damen: ΤΟΥΑΛΕΤΑ ΓΥΝΑΙΚΩΝ (Toualeta Gynekon)

Für Herren: ΤΟΥΑΛΕΤΑ ΑΝΔΡΩΝ (Toualeta Andron)

toilettenfm

Allgemein, Leib+Seele - über alles, was es für beide an Griechischem zu genießen gibt