Home > Allgemein > Griechische Würze – Zimt sorgt für ungewohnte Geschmackserlebnisse

Griechische Würze – Zimt sorgt für ungewohnte Geschmackserlebnisse

10. Juni 2016

ZimtstangenKanéla (κανέλα) wird der Zimt auf Griechisch genannt. Wenngleich der Zimtbaum, aus dessen Rinde er gewonnen wird, nicht in Griechenland heimisch ist, ist Zimt nicht wegzudenken aus dem kulinarischen Griechenland. Manchen griechischen Spezialitäten gibt Zimt eine ganz eigene Note, die ausländische Gaumen oft als unerwartet empfinden. So unerwartet, dass der Zimt Eingang in deutsche Buch- und Filmtitel fand.

Zimt in der Suppe – Rätsel Griechenland nennen Werner Gent und Paul L. Walser eine Entdeckungsreise durch das Land, auf die sie den Leser mitnehmen wollen.
Zimt & Koriander ist der Titel eines wie ein kulinarisches Menü aufgebauten Films, in dem es um die Geschichte einer griechischstämmigen Familie geht, die von der Ausweisung aus der Türkei und von der Liebe zum guten, geselligen Essen geprägt ist. Dieser Titel wurde dem Film für die deutschen Kinos verpasst, da er ganz gut den dominierenden Ersteindruck wiedergibt, der für den ungewohnten Gaumen beim Verkosten der Küche entsteht, auf die sich sein griechischer Titel bezieht: Der Politíki Kusína (πολίτικη κουζίνα), womit die Küche der einstigen Griechen von Konstantinopel (griechisch: Konstantinoúpoli oder kurz Poli) gemeint ist.

Griechische Spezialitäten, in denen Zimt verwendet  wird, sind beispielsweise die köstlichen Smyrneika Souzoukakia und Stifado, egal of aus Kaninchen oder Rind.

Weniger ungewohnt, aber nicht wecapuccinoMitZimtniger lecker ist die Kombination von Zimt mit Süßem, etwa in Gebäck wie melitinia, melomakarona oder kourabiedes. Das ergibt dann Geschmacksnoten, die einem vom Weihnachtsgebäck vertraut sind.

Aber Zimt wird eben auch immer wieder dort verwendet, wo wir nicht mit ihm gerechnet hätten. So wird Cappuccino, der sich neben dem klassischen griechischen Kaffee und dem Frape auch in Griechenland durchgesetzt hat, hier fast ausnahmslos mit ein wenig Zimt statt mit Schoko- oder Kaffeepulver bestreut.

Weitere Artikel zu verwandten Themen:

> Die Griechen von Konstantinopel und ihre Küche

> Griechische Würze: Mastix

Allgemein