Hunde mischen ordentlich mit in Athen

20. Dezember 2010

In dem Film von Fillipos Tsitos, der in Deutschland unter dem Titel „Kleine Wunder in Athen“ ins Kino kam, in Athen spielt und auf witzige Art das Thema Fremdenfeindlichkeit aufgreift, gibt es einen Hund, der nur Albaner ankläfft. Nähert sich ihm ein Grieche, so verhält er sich mucksmäuschenstill.

Doch auch auf den Straßen des realen Athens wissen Hunde Position zu beziehen und sich einzumischen. So der Straßenhund Louk, der stets auf Seiten der Demonstranten bellt, wenn es zu Krawallen und Auseinandersetzungen mit der Polizei kommt. Damit hat er es zu Starstatus gebracht. Videos auf Youtube zeugen von seiner Berühmtheit und zeigen gleichzeitig Bilder von den Unruhen in Athen, in die er sich immer wieder einmischt. Als Riot Dog ( Krawallhund ) hat er seine eigene Facebook-Seite mit fast 35.000 Fans und als Rebel Dog ( Hunderebell ) auch einen Blog.

Raum+Zeit - über alles, was die beiden füllt: Landschaften, Inseln, Jahres- und Tageszeiten, ...