Hunderttausende Griechen protestieren

12. Februar 2012


Während im Parlament die Abgeordneten über das neue Sparpaket diskutieren, dem sie zustimmen sollen, demonstrieren die Griechen auf den Plätzen Athens und vieler anderer Städte dagegen. Eine Großdemo findet unmittelbar vor dem Parlament auf dem Athener Syntagma-Platz statt, eine weitere auf dem Athener Omonia-Platz. Auch die angrenzenden Straßen sind voller Menschen. Auch der 86-jährige beliebte Komponist und lebenslange Kämpfer Mikis Theodorakis ist dabei. Zusammen mit dem in Griechenland ebenfalls berühmten Widerstandskämpfer des 2. Weltkriegs Manolis Glezos durchbricht er die Polizeiabsperrung. Später wird er von Tränengas verletzt. Vor allem auf dem Syntagma-Platz kommt es zu Eskalationen. Die Polizei setzt Tränengas ein. Es gibt mehrere Verletzte. Ein Polizist wurde von einen Molotow-Cocktail verwundet. Ein Lifeblog von Athensnews berichtet auf Englisch laufend life über die Ereignisse im Parlament und auf den Athener Straßen und Plätzen. Radiobubble berichtet life und mit Fotos vom Syntagma-Platz.

Raum+Zeit - über alles, was die beiden füllt: Landschaften, Inseln, Jahres- und Tageszeiten, ...