Home > Leib+Seele - über alles, was es für beide an Griechischem zu genießen gibt > Mikis Theodorakis feiert seinen 85. Geburtstag

Mikis Theodorakis feiert seinen 85. Geburtstag

27. Juli 2010

Am 29. Juli 2010 wird der vor allem als großer griechischer Komponist bekannte Mikis Theodorakis 85 Jahre alt. Die lebende Legende unter den griechischen Musikern wurde am 29. Juli 1925 auf der Insel Chios geboren. Sein Leben ist ein Stück griechische (Musik-)Geschichte, sein Werk enorm. Kaum ein Genre, in dem er nicht tätig war: von klassischer Kammer- und Orchestermusik über Ballettmusik bis zu Chören und Oratorien. International bekannt und für viele zum Ohrwurm machten ihn aber vor allem seine Musik für Filme wie Alexis Sorbas und seine beliebten Lieder, für die er Elemente byzantischer und griechischer Volksmusik verschiedener Epochen aufgreift und mit griechischer Lyrik zusammen führt. Wie kaum ein anderer ist er Grieche und Musiker mit Leib und Seele.

Sein Werk und seine Biographie, die beide tief von der griechischen Geschichte seiner Zeit geprägt sind, bilden eine Einheit und haben dazu geführt, dass er in Griechenland nicht nur als großer Künstler, sondern als Vorbild, Leitbild und Idol wahrgenommen wird. Er hatte gegen die deutsche Besatzung und im Bürgerkrieg auf der Seite der Linken gekämpft. Wiederholt war er verfolgt, eingekerkert, grausam gefoltert und verbannt worden. Er war einer der Gründer der Lambrakis-Jugend und ihr erster Vorstand und zog als Abgeordneter ins Parlament ein. Unter der Militärchunta wurden seine Lieder verboten. Im Untergrund fand in ihnen der Widerstand gegen die Diktatur Ausdruck, während Theodorakis sich wieder in Haft und Verbannung befand. Eine Gruppe internationaler Künstler, Publizisten und Politiker bewirkte, dass ihm die Ausreise nach Frankreich gestattet wurde, worauf er einige Jahr im Pariser Exil zubrachte, bevor er nach dem Ende der Diktatur in seine Heimat zurückkehren und triumphale Erfolge feiern konnte.

Webtipp:

Literaturtipps:

  • Asteris Kutulas: Bildband zum 85. Geburtstag von Mikis Theodorakis, Hardcover, 160 Seiten, plus DVD und 2 CDs, Schott Music, 2010. Euro 49,95
  • Hansgeorg Hermann: Mikis Theodorakis – Der Rhythmus der Freiheit. Verlag Neues Leben 2008. Gebunden, 272 Seiten. Euro 19,90 (autorisierte Biographie)
  • Mikis Theodorakis: Die Wege des Erzengels. Hier spricht Theodorakis selbst über seine Kinder- und Jugendjahre 1925-1949. Das Werk ist in mehreren Ausgaben erschienen, u. a. Taschenbuch, Suhrkamp, 1998, Broschur, 483 Seiten. Euro 11,99

CD-Tipps:

  • Doppel-CD Axion Esti/Romiosini
    Theodorakis jenseits der populären Lieder und Filmmusik.
    Live-Aufnahme aus der Philharmonie Athen mit dem beliebten griechischen Sänger Giorgos ( George ) Dalaras, Chören und Orchester

    Das Oratorium Axion Esti, das auf dem Text des griechischen Literaturnobelpreisträgers Odysseas Elytis basiert, verbindet Volksmusik und klassisch-sinfonische Musik. In Anlehnung an die Liturgie der griechisch-orthodoxen Kirche beschreibt das Oratorium die Entstehung der Welt, das Leiden der Menschen und die Erlösung.
    Der Liederzyklus Romiosini basiert auf Texten des griechischen Dichters Giannis Ritsos.
  • The Birthday Concert ’95
    Theodorakis mit seiner bekanntesten Interpretin
  • Maria Farantouri – Ligo Akoma – Lieder aus Griechenland
    Mit einer Ausnahme singt Maria Farantouri auf dieser CD Lieder von Theodorakis

Leib+Seele - über alles, was es für beide an Griechischem zu genießen gibt