Literarisches

Wort und Tat

so lautet nicht nur diese Kategorie der Website,

sondern auch einer der drei großen Abschnitte
des im CONBOOK Verlag erschienen Buches

GRIECHENLAND ERLEBEN

__________________________________________________

 Das Bereisen des Landes steht im Mittelpunkt dieses Abschnitts, der sich vor allem mit der griechischen Sprache und mit Transportmitteln befasst. Neben Nützlichem soll dabei Interessantes am Rand aufgezeigt werden. Neben Tipps stehen Hintergrundinformationen und Eindrücke. Eine Liste mit nützlichen Adressen und ein umfangreiches kulinarisches Wörterbuch, das auch alle gängigen Fisch- und Fleischsorten und vielerlei im Buch erläuterte Spezialitäten umfasst, stehen am Ende, so dass sie bequem greifbar sind.

Das konsequente, im Buch verwendete Transkriptionssystem wird erläutert. Zusammen mit Einwürfen in griechischer Schrift und dem kulinarischen Wörterbuch, das die griechischen Bezeichnungen sowohl in griechischer Schrift als auch in lateinischer Umschrift enthält, soll es den bequemen allmählichen Einstieg in die griechische Schrift und das Lesen von Schildern und Landkarten im Land erleichtern. Dabei werden Stolpersteine aufgezeigt.

Man erfährt den Ursprung von Wendungen wie „das A und O“ und lernt die verschiedenen Bezeichnungen für die Griechen und das Griechische ebenso wie für die Fremden und das Fremde verstehen. Bestandteile, Herleitung und unterschiedliche Schreibweisen von Ortsnamen werden ebenso erläutert wie Herkunft und Gebrauch von Personennamen. Es wird auf den jahrhundertelangen Kampf zwischen den zwei parallelen Sprachformen Katharevousa und Dimotiki und auf das Greeklish des Computerzeitalters eingegangen.

Leseproben aus „Griechenland erleben“

zu dem Thema

„Wort und Tat – Und was zum Reden und Reisen gehört“

> Auszug aus dem Abschnitt über Transportmittel
(PDF 0,6 MB)

> Auszug über „Bezeichnungen für die Griechen und das Griechische“
(PDF 0,2 MB)

 

Noch mehr zum Reden und Reisen

Auch in dem neuen, 2012 im CONBOOK Verlag erschienenen Buch „Fettnäpfchenführer Griechenland – Blaue Wunder im Land der Götter“ der Autorin Heidi Jovanovic kommt natürlich das Thema Reden und Reisen nicht zu kurz. Diesem Buch ist eine eigene Kategorie dieser Website gewidmet, die sich hinter dem Tab „Blaue Wunder im Land der Götter“ verbirgt.