Kalanda – Griechische Weihnachtslieder

13. Dezember 2013

Kalanta (sprich Kalanda) nennt man in Griechenland traditionelle Weihnachtslieder. Vor allem werden sie am 24. und 31. Dezember und am 6. Januar von Kindern gesungen, die von Haus zu Haus ziehen. Nach der Frage Na ta pume?  (Sollen wir sie vortragen?”,  legen sie los, begleitet von einem Triangel als Rhytmusinstrument, manchmal auch von weiteren Musikinstrumenten. Dafür erwarten sie sich ein kleines (Geld)-Geschenk. Der Brauch ist alt. Im nebenstehenden Gemälde hat ihn der bedeutende griechische Maler  Nikiforos Lytras (1832 – 1904)  dargestellt. Von ihm stammen viele Sittengemälde seiner Zeit. Er gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Malerei des  Realismus der sogenannten Münchner Schule, hatte in Athen und München Kunst studiert und später an der Athener Kunsthochschule gelehrt.

Nachstehend der Text eines der beliebtesten dieser griechischen Weihnachtslieder, das man auf Youtube auch anhören kann.

Καλήν ημέρα (/εσπέραν) άρχοντες
κι αν είναι ορισμός σας,
Χριστού τη θεία Γέννηση
να πω στ΄ αρχοντικό σας.

Χριστός γεννάται σήμερον
εν Βηθλεέμ τη πόλη,
οι ουρανοί αγάλλονται,
χαίρει η φύσις όλη.

Εν τω σπηλαίω τίκτεται,
εν φάτνη των αλόγων,
ο Βασιλεύς των Ουρανών
και ποιητής των όλων.

Πλήθος αγγέλων ψάλλουσι
το Δόξα εν Υψίστοις
και τούτο άξιον εστί,
η των ποιμένων πίστις.

 

Εκ της Περσίας έρχονται
τρεις μάγοι με τα δώρα.
Άστρο λαμπρό τους οδηγεί,
χωρίς να λείψει ώρα.

Guten Tag (/Abend) Ihr Herren
und, wenn es euch genehm ist,
möchte ich die Geburt Jesu
eurem Hause kund tun.

Jesus ist heute geboren
in der Stadt Bethlehem,
die Himmel frohlocken,
die ganze Natur freut sich.

In der Höhle wird Er entbunden,
in der Pferdekrippe,
der König der Himmel
und Schöpfer von allem.

Ehre sei Gott in der Höhe
(Gloria in Excelsis Deo)
singt die Engelschar
und gläubigen Hirten sei Dank dafür,
dass sich die Kunde verbreitet.
Ständig geleitet von einem
hellen Stern
kommen aus Persien
drei Weise (Magier)
mit Geschenken.

Leib+Seele - über alles, was es für beide an Griechischem zu genießen gibt