Wunder von Tsampika

15. März 2015

3. Fastensonntag – Stavroproskinisi und Tsampika-Fest auf Rhodos

Icon of Tsambika

Der dritte Sonntag der griechisch-orthodoxen Oster-Fastenzeit wird Stavroproskinisi (Wallfahrt des Kreuzes) genannt, da er der Verehrung des Heiligen Kreuzes gewidmet ist. Überall in Griechenland wird er mit festlichen Gottesdiensten begangen, in deren Mittelpunkt das Kreuz Christi steht (s. Video des Festes in der Kirche des Heiligen Fotios in Thessaloniki am Ende des Artikels)

Eine ganz besondere Bedeutung indes kommt dem Tag auf der Ägäisinsel Rhodos zu. Hier wird eine Panagia Tsampika (= Muttergottes der Flamme) genannte Ikone verehrt, die – wie viele griechische Ikonen – als wundertätig gilt. Die „Spezialität“ dieser Marienikone ist die Gewährung einer Kinderwunsches. So pilgern alljährlich unzählige Frauen zur Tsampika-Kapelle, um sich Nachwuchs zu erbitten. Wurde ihre Bitte erhöht, so versammeln sie sich am dritten Sonntag nach dem orthodoxen Karneval im Tsampika-Kloster bei Archangelos auf Rhodos, um mit gesegnetem selbstgebackenem Brot, Öl, Kerzen, Weihrauch und babygroßen Wachspuppen für den Segen zu danken. Außerdem drücken viele ihre Dankbarkeit dadurch aus, dass sie das „Wunderkind“ Tsampika nennen, wenn es ein Mädchen ist oder Tsampikos, wenn es sich um einen Jungen handelt. Namenstag haben Tsampika und Tsampikos am 8. September.

Im Jahr 2015 fällt der Mittfasten-Sonntag Stavroproskinisi auf den  15. März 2015 – entsprechend dem 2015 eine Woche nach dem Termin der Westkirchen liegenden Termin für den Ostersonntag am 12. April 2015.

Leib+Seele - über alles, was es für beide an Griechischem zu genießen gibt